Unsere Philosophie

Beim Verfassen und Veröffentlichen der Blogbeiträge auf Buchstudent achten wir auf bestimmte Grundsätze. Worauf genau wir Wert legen, haben wir hier zusammengefasst:

  • Beiträge haben die Menschenrechte anderer zu respektieren und sollten nicht beleidigend oder gar ausgrenzend anderen Menschen gegenüber formuliert sein. Buchstudent ist eine tolerante und weltoffene Seite und das möchten wir auch bleiben.
  • Beiträge müssen verfassungskonform sein. Verherrlichungen von rassistischen oder rechtsradikalen Themen sind untersagt.
  • Wir veröffentlichen keine Beiträge über Politik. Wir können nicht vorhersagen, wie sich unsere Gesellschaft in den nächsten Jahren entwickelt, doch wollen wir auf dieser Seite so lange wie möglich schreiben. Deshalb halten wir uns aus diesem Themenkomplex raus, um niemandem auf den Schlips zu treten.
  • Wir vermeiden negative Rezensionen (außer alle Autoren stimmen dafür). Wir stehen erst am Anfang unserer Karriere und wollen niemanden beleidigen oder einen Shitstorm lostreten. Kritik kann gerne geübt werden, jedoch nur begründet und nicht um jemanden zu schaden.
  • Wir verletzen das Urheberrecht anderer nicht, wie ihr in unserem Impressum nachlesen könnt, weswegen Bilder/Fotos/usw. selbst erstellt sein sollten. Gleiches gilt für die Inhalte der Beiträge. Bei der Nutzung von Zitaten sollte §51 UrhG eingehalten werden.

Bevor ein Beitrag bei uns online geht, wird er von unserem Lektorat geprüft, das die Qualität unserer Seite sicher stellt. Dieses sichtet Artikel und gibt Feedback, sollte noch etwas geändert werden müssen. Beiträge, die auch nur eine unserer Richtlinien verletzen, werden nicht veröffentlicht.