Die ersten Nominierten – 1. Buchstudent Awards 2019

Text by Ronja.

Seit drei Wochen sind endlich die Nominierungen für unsere ersten Buchstudent Awards offen!
Drei Titel wurden bereits für ebenso viele verschiedene Kategorien eingereicht, und diese allerersten BA-Nominierten wollen wir euch im folgenden Beitrag kurz vorstellen. Nehmt es als Inspiration und nominiert eure Lieblingsbücher (erschienen in den letzten 5 Jahren) für eine unserer zehn Kategorien! (Ausführliche Infos zu den Regeln gibt es in der Ankündigung der Buchstudent Awards.)

Carry On

Autor: Rainbow Rowell
Titel: Carry On (im Deutschen erschienen als „Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow“)
Verlag: Macmillan / dtv
Inhalt: Simon Snow ist der schlechteste Auserwählte, der jemals auserwählt wurde. Oder zumindest behauptet das sein Mitbewohner (und Nemesis) Baz. Simon kann nicht einmal seinen Zauberstab richtig benutzen und hat außerdem einen Hang dazu, Dinge in Brand zu setzen. Sein Mentor geht ihm aus dem Weg, seine Freundin hat Schluss gemacht, und als ob das noch nicht genug wäre, läuft auch noch ein Magie-fressendes Monster mit Simons Gesicht frei herum. Baz hätte seine Freude an Simons Misere – wenn er da wäre. Aber der Vampir ist nicht einmal für ihr letztes Jahr an der Watford School of Magicks zurückgekommen.
Nominiert für: Bester Protagonist (Simon Snow)

Rainbow Rowell: Carry On

Percy Jackson and the Greek Heroes

Autor: Rick Riordan
Titel: Percy Jackson and the Greek Heroes (im Deutschen erschienen als „Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen)
Verlag: Penguin / Carlsen
Inhalt: Als Teil der Reihe Percy Jackson’s Griechische Mythen erzählt der Protagonist in diesem Buch die Geschichten griechischer Helden. Ob es nun darum geht, wer Medusa den Kopf abgeschlagen hat oder wer das geflügelte Pferd Pegasus zähmte, Percy kennt die Antwort auf alle Fragen.
Nominiert für: Bestes Buch und Beste Kurzgeschichte

Rick Riordan: Percy Jackson and the Greek Heroes

Was alles in einem Menschen sein kann

Autor: Steffen Schroeder
Titel: Was alles in einem Menschen sein kann: Begegnung mit einem Mörder
Verlag: rowohlt
Inhalt: Steffen Schroeder begegnet als Vollzugshelfer im Gefängnis Berlin-Tegel Micha, einem wegen Mordes lebenslänglich Verurteilten. Er lernt den Gefängnisalltag kennen, hört Geschichten über Ausbruchsversuche und Drogen. Je mehr er über Micha, seine Hintergründe und das Leben im Gefängnis erfährt, desto mehr beginnt er, sein Leben in einem anderen Licht zu sehen. Was unterscheidet ihn eigentlich von dem Mörder und welche Wendepunkte im Leben entscheiden über das eigene Schicksal?
Nominiert für: Bestes nicht-fiktionales Buch

Steffen Schroeder: Was alles in einem Menschen sein kann


Folgt uns auf Facebook, Instagram und Twitter, um keine Updates zu verpassen:
Facebook.com/Buchstudent
Instagram.com/Buchstudent (@ buchstudent)
twitter.com/Buchstudent (@ Buchstudent)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s