Eine magische Welt wird lebendig – Die illustrierte Harry-Potter-Edition

Text by Ronja.

Zum ersten Mal erwachten die Bilder aus der Harry-Potter-Welt bei mir im Kopf zum Leben, als meine Mutter mir die Bücher vorlas. Ich war damals noch sehr jung (Wood stellte ich mir tatsächlich als Stock vor) und als ich die Romane schließlich selbst las, veränderten sich auch meine Vorstellungen von der magischen Welt.

Mit der Produktion der dazugehörigen Filme wurde mein Kopfkino schließlich erneut überarbeitet und beim wiederholten Lesen der Reihe drängten sich auf einmal die Gesichter der Schauspieler in den Vordergrund, obwohl diese trotz genialer Besetzung nicht immer hundertprozentig zu den Beschreibungen im Buch passten.

Inzwischen bin ich stolze Besitzerin der kunstvollen neuen Ausgaben mit Illustrationen von Jim Kay. Leider sind hiervon bisher nur die ersten drei Bände erschienen. Aber schon in diesen gibt es viele wunderschöne Bilder zu begutachten und ich kann es kaum erwarten, bis ich die illustrierten Versionen der gesamten Reihe bei mir im Regal stehen habe.

Besonders gut gefällt mir, dass Jim Kay sich von den Filmen gelöst und viel mehr an den Beschreibungen von J. K. Rowling orientiert hat. Seine Zeichnungen sind mit viel Liebe zum Detail entstanden und ich habe teilweise minutenlang nur die Bilder betrachtet und in mich aufgesogen.
Meine persönlichen drei Highlights aus jedem der drei Bücher möchte ich euch in diesem Beitrag vorstellen.

1. Hagrid, der Halbriese

Rubeus Hagrid, J. K. Rowling: Harry Potter and the Philosopher's Stone, Illustrated by Jim Kay
J. K. Rowling: Harry Potter and the Philosopher’s Stone, Illustrated by Jim Kay, Bloomsbury 2015, S. 38-39.

Rubeus Hagrid sieht genauso aus wie in meiner Vorstellung: Wild und auf den ersten Blick furchteinflößend, aber eigentlich die Gutmütigkeit in Person. Man achte besonders auf die kleinen Details, die seine Erscheinung vervollkommnen, wie die Totenköpfe auf dem Halstuch oder der Schlangenkopf als Gürtelschnalle.

2. Snape, der Zaubertrankmeister

Severus Snape, J. K. Rowling: Harry Potter and the Philosopher's Stone, Illustrated by Jim Kay
J. K. Rowling: Harry Potter and the Philosopher’s Stone, Illustrated by Jim Kay, Bloomsbury 2015, S. 110.

In meinem Kopf sah Severus Snape eigentlich immer wie Alan Rickman aus. Ich kann mich nicht erinnern, wie ich ihn mir vorgestellt habe, bevor es die Filme gab. Nun ist Jim Kay allerdings eindeutig davon abgewichen und seine Darstellung passt zu der Beschreibung von fettigem, strähnigem Haar und Hakennase.
Dennoch wird Snape in meinem Kopf wohl immer Alan Rickmans geniale Ausstrahlung haben.

3. Das goldene Trio

Das goldene Trio, J. K. Rowling: Harry Potter and the Philosopher's Stone, Illustrated by Jim Kay
J. K. Rowling: Harry Potter and the Philosopher’s Stone, Illustrated by Jim Kay, Bloomsbury 2015, S. 244.

Harry ist klein und mager, Ron groß und schlaksig und Hermione hat die buschigen Haare und etwas zu große Schneidezähne. So sehr ich Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson in ihren Rollen auch liebe – eigentlich sollten die drei aussehen wie auf diesem Bild.

4. Dobby, der Hauself

Dobby, der Hauself, J. K. Rowling: Harry Potter and the Chamber of Secrets, Illustrated by Jim Kay
J. K. Rowling: Harry Potter and the Chamber of Secrets, Illustrated by Jim Kay, Bloomsbury 2016, S. 12.

Große Ohren, lange Nase und hervorquellende Augen – eigentlich hässlich, oder? Trotzdem habe ich mich in diese Zeichnung von Dobby verliebt und finde ihn unglaublich niedlich.

5. Diagon Alley, die Winkelgasse

Diagon Alley, die Winkelgasse, J. K. Rowling: Harry Potter and the Chamber of Secrets, Illustrated by Jim Kay
J. K. Rowling: Harry Potter and the Chamber of Secrets, Illustrated by Jim Kay, Bloomsbury 2016, S. 48-49.

Mehrere Seiten gibt es in diesen Bänden mir Illustrationen der Winkelgasse, die dazu einladen, sie näher zu betrachten und die vielfältigen Läden der Hexen und Zauberer zu entdecken.

6. Der Phönix und seine Merkmale

Phönix und seine Merkmale, J. K. Rowling: Harry Potter and the Chamber of Secrets, Illustrated by Jim Kay
J. K. Rowling: Harry Potter and the Chamber of Secrets, Illustrated by Jim Kay, Bloomsbury 2016, S. 248-249.

Auch diversen magischen Tierwesen hat Jim Kay einige Doppelseiten gewidmet, die zusätzliche Erläuterungen enthalten. Neben visueller Schönheit enthalten die illustrierten Ausgaben also auch noch einen Mehrwert an Informationen über die phantastische Welt der Tierwesen.

7. Knight Bus, der Fahrende Ritter

Knight Bus, der Fahrende Ritter, J. K. Rowling: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban, Illustrated by Jim Kay
J. K. Rowling: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban, Illustrated by Jim Kay, Bloomsbury 2017, S. 29.

An der Darstellung des Knight Bus‘ gefallen mir vor allem die Angaben zum Zielort („Anywhere & Everywhere (Except Underwater)“) und die Reklame für Skele-Gro und den Tagespropheten. Auch magische Produkte brauchen schließlich Publicity. Warum ein Teddybär vorne am Bus befestigt ist, möchte ich allerdings lieber nicht wissen.

8. Marauder’s Map, die Karte des Rumtreibers

Marauder's Map, die Karte des Rumtreibers, J. K. Rowling: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban, Illustrated by Jim Kay
J. K. Rowling: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban, Illustrated by Jim Kay, Bloomsbury 2017, S. 148.

Auf dieser Buchseite kann man besonders viel Zeit damit verbringen, die vielen handschriftlichen Anmerkungen zu entziffern und etwas mehr über Hogwarts zu lernen.

9. Die stolzen Hippogreife

Hippogreife, J. K. Rowling: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban, Illustrated by Jim Kay
J. K. Rowling: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban, Illustrated by Jim Kay, Bloomsbury 2017, S. 86-87.

Die Hippogreife sind aktuell mein absolutes Highlight. Sie sind wunderschöne Wesen und ich würde mich total gerne mit einem anfreunden. Diese Doppelseite zeigt wahrscheinlich besser, was ich meine, als Worte es beschreiben könnten.

Fazit

Die Liebe zum Detail und die Mühen, die in jede einzelne Zeichnung geflossen sein müssen, haben mich zu einem großen Fan der illustrierten Edition werden lassen. Irgendwann werde ich diese Bücher garantiert mit meinen Kindern zusammen lesen und mir Mühe geben, mich vor den Spinnenbildern nicht allzu offensichtlich zu ekeln.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Eine magische Welt wird lebendig – Die illustrierte Harry-Potter-Edition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s