Buchstudent unterwegs: Searching for William

Text by Reni.

Am Staatsschauspiel Dresden und dem Düsseldorfer Schauspielhaus kommt man zur Zeit in den Genuss von Shakespeare, allerdings ganz anders als man es gewohnt ist. Die Dresdner Band Woods of Birnam macht sich aktuell in ihrem Konzertabend Searching for William wortwörtlich auf die Suche nach Shakespeare. Ich als Hamlet-Fanatiker und Shakespeare-Fan konnte mir das natürlich nicht entgehen lassen, vor allem nicht als die Band Anfang des Monats ganz in der Nähe meines Heimatortes ein Gastspiel gab.

Angels and ministers of grace defend us!
Be thou a spirit of health or goblin damn’d
bring with thee airs from heaven or blasts from hell
be thy intents wicked or charitable
thou com’st in such a questionable shape
that I will speak to thee
speak to thee, speak to thee,
speak to thee, speak to thee.
I’ll call thee Hamlet!
[Hamlet, I
4]

Die Band Woods of Birnam hat sich vor ein paar Jahren gegründet und besteht aus dem Schauspieler Christian Friedel, der, wenn er nicht gerade auf den Bühnen Deutschlands steht, in Filmen wie Elser, Russendisko oder Das Weiße Band zu bewundern ist, und den vier Musikern der Band Polarkreis 18. Der Name der Band spielt auf den Wald an, in dem Macbeth am Ende ums Leben kommt. Die Liebe zu Shakespeare ist demnach schon im Namen verankert und es wundert nicht, dass sie immer wieder Texte aus Shakespeares Werken vertonen.
Ich entdeckte die Band 2012 für mich, als ich im Dresdner Schauspielhaus in Hamlet saß. Die Band begleitete in dieser Aufführung (Regie: Roger Vontobel) die gesamte erste Hälfte, die als Konzert von Hamlet (gespielt von Christian Friedel) in Gedenken an seinen Vater gestaltet war. Dafür nahmen sie sich Textzeilen aus Hamlet und vertonten diese zu Popsongs. Der wohl bekannteste Song aus dem Stück ist „I’ll call thee Hamlet“, der unter anderem auch Teil der Filmmusik von Honig im Kopf (Regie: Til Schweiger) ist und mittlerweile auch in Sendungen wie GNTM zur Untermalung auftaucht.

hires_10_searchingforwilliam_2017_woodsofbirnam_c_sf_marcoborrelli
Quelle: Staatsschauspiel Dresden

Im Dezember 2016 feierte Searching for William seine Premiere im Staatsschauspiel Dresden. In fünf Akten entdecken die Zuschauer gemeinsam mit der Band die Texte von Shakespeare. Sonette werden rezitiert oder gesungen, Monologe eindrucksvoll von Christian Friedel zum Leben erweckt und ganze Szenen vertont aufgeführt. Gleichzeitig erlebt man mit Woods of Birnam deren Reise als Band, erlebt noch einmal ihre Anfänge und Höhepunkte und freut sich über verschiedenste Anspielungen auf vormalige Aufführungen von Christian Friedel oder der Band. Da wundert es nicht, wenn Texte von Hamlet und Macbeth ins Programm integriert wurden, aber auch Stücke wie Der Kaufmann von Venedig, Ein Sommernachtstraum, Was ihr wollt, Othello und Wie es euch gefällt finden sich in den Songs wieder.
Die Texte und Songs selbst sind in deutscher und englischer Sprache, mit deutschen und englischen Übertiteln. In der Vorstellung spielt die Band nicht nur mit den Texten, auch mit Videoinstallationen und verschiedensten Lichteinstellungen wird gelungen gearbeitet. Der Abend lohnt sich für jeden Shakespeare- oder Woods of Birnam-Fan gleichermaßen und man muss weder Shakespeare-Kenntnisse mitbringen, noch vorherige Aufführungen von Christian Friedel gesehen haben, um den Abend zu genießen – es ist nur wie überall: Fans entdecken einfach noch mehr.
Ein besonderes Schmankerl ist das als Hardcover gebundene Booklet zur Aufführung. Neben zwei CDs mit der Musik des Konzerts und den Songs aus Hamlet sowie Bildern der Band findet man auf 55 Seiten den Text zur Aufführung mit den jeweiligen Übersetzungen und Hinweisen, aus welchen Stücken die Ausschnitte stammen. Beim Kauf hat man sogar die Wahl, welches Bandmitglied man auf dem Wechselcover haben möchte.

IMG_1837

Weitere Informationen zur Band und Auftrittstermine (ebenso Gastspiele) findet ihr auf deren Webseite, Informationen zu Searching for William gibt es hier.
Ebenso wird Hamlet immer noch in Dresden gespielt (absolut empfehlenswert!!!!); Termine findet ihr hier, wenn es euch interessiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s