Christian von Aster

Text by Ronja.

Anlässlich unserer ersten offiziellen Veranstaltung „Phantastische Bücher und wo sie zu finden sind“ wollen wir euch natürlich auch unsere Gäste vorstellen.
Einer davon ist Christian von Aster, der „sich selbst als literarischen Hedonisten (…), anderweitig auch als Genregrenzensaboteur, literarischer Bonbononkel oder satirisches Gesamtkunstwerk bezeichnet“; so beginnt klassischerweise die Beschreibung des passionierten Schriftstellers, Regisseurs und Drehbuchautors in seinen Büchern.
2012 gewann er als wohlverdiente Anerkennung für seine Arbeit den SERAPH in der Kategorie „Bester phantastischer Roman“ für sein Werk „Der letzte Schattenschnitzer“.
Neben dem Schreiben spricht er selbst  Hörbücher ein, produziert sie und veranstaltet außerdem regelmäßig Lesungen vor sowohl großem als auch kleinerem Publikum, das er mit seinem großartigen überwiegend satirischen Humor zu begeistern versteht.
Seine Werke stechen vor allem durch ihre eher ungewöhnlichen Namen (siehe „Höllenherz: eine erotopoetische Diableske tragischer Natur“) und den intelligenten Witz aus der Masse phantastischer Werke heraus.
Privat ist er außerdem viel in der Schwarzen Szene unterwegs und deshalb auch meist auf dem Wave-Gotik-Treffen in Leipzig anzutreffen.

Ich selber habe Christian von Aster zum ersten Mal auf der Fantasy-Leseinsel auf der Leipziger Buchmesse 2016 erleben dürfen, also vor gar nicht allzu langer Zeit. Dort hat er ein paar Kurzgeschichten aus seinem Buch „Allerfeinste Merkwürdigkeiten“ zum Besten gegeben.
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich vorher noch nie etwas von ihm gelesen hatte. Doch ihn dann live zu erleben, hat mich sofort überzeugt. Seine Art zu erzählen, aus seinen Werken vorzulesen und vor allem die Art des Humors in seinen Geschichten haben mich dazu bewegt, sein Buch an Ort und Stelle zu kaufen (natürlich mit Signatur des Meisters persönlich) – und ich habe es nicht bereut.
Seine Kurzgeschichten stecken voller – teils makabrem – Witz und sind unglaublich intelligent geschrieben. Sie wirken allerdings am besten gelesen vom Autor selbst, da er auch noch die perfekte Vorlesestimme zu besitzen scheint und natürlich genau weiß, wo er die Pointe zu setzen hat.

Also selbst wenn ihr noch nie von Christian von Aster gehört habt, solltet ihr definitiv nicht die Gelegenheit verpassen, ihn bei unserem Fantasy-Abend lesen und diskutieren zu erleben (und eventuell eins seiner Bücher zu erstehen).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s