Bücher für Potterheads

Text by Reni.

Als Potterhead liebe ich Bücher, die mich an die Harry-Potter-Reihe erinnern und Bücher von Autoren zu lesen, deren Liebe zu dieser Reihe in ihren Werken spürbar ist. Aus diesem Grund habe ich zwei Bücher für Euch ausgesucht, deren Autoren ebenfalls Potterheads sind.

Fangirl
Dieses Buch von Rainbow Rowell ist 2013 veröffentlicht worden, bisher jedoch immer noch nicht auf Deutsch erschienen (aus welchem Grund auch immer). Das Buch handelt von Cath, einem introvertierten Mädchen in ihrem ersten Jahr an der Uni, und ihrer Liebe zu der Buchreihe über Simon Snow (dem Äquivalent der Autorin zu Harry Potter). Nicht nur trägt sie Simon Snow T-shirts, sie schreibt auch Fanfiction, die in Ausschnitten immer wieder im Buch auftauchen.
Warum Ihr diese Buch lesen solltet? Rowells Figuren sind dreidimensional und absolut liebenswürdig. Cath verkörpert das Fangirl in jedem von uns, ihre Geschichte beschreibt aber auch, wie schwer es ist, man selbst zu sein und zu sich zu stehen. Daneben erhält man als Leser immer wieder Ausschnitte aus Simon Snow und Cath’s Fanfiction „Carry On“ (die übrigens dieses Jahr von Rainbow Rowell veröffentlicht wurde und ebenso empfehlenswert ist). Und das Schönste an diesem Buch: Cath verliebt sich nicht in einen Bad Boy, der dann ihretwegen zum Good Boy wird, sondern gleich in den Good Boy Levi, den sich jedes Mädchen als Freund wünschen würde.

Autorin: Rainbow Rowell
Titel: Fangirl
Verlag: Macmillan Children’s Books

Mind Games
Mind Games ist eine Dystopie, die nach dem Dritten Weltkrieg angesetzt ist. Die Gesellschaft wird von der NUN (Neue Vereinte Nationen) regiert und die Realität immer mehr in den Virtuellen Raum verlegt. Mithilfe der Firma PareCo wird dabei den Menschen schon mit 10 Jahren Implantate eingesetzt, mit denen sie jederzeit ins Internet können und mit denen ihre Realität manipuliert werden kann. Ein kleiner Anteil von Menschen – die „Verweigerer“ – leben ohne Chip im Hirn, darunter auch die Hauptperson Luna. Als sie zu einem Einstufungstest von PareCo eingeladen wird, beginnt ihre spannende Geschichte.
Was hat dieses Buch mit Harry Potter zu tun? Nicht nur ist Luna nach Luna Lovegood benannt, ihr Bruder spielt auch regelmäßig in der virtuellen Harry-Potter-Welt. Und nicht nur dieses Fandom spielt eine Rolle: Auch Fans von Sherlock und Dr. Who werden in diesem Buch auf ihre Kosten kommen, ebenso Dystopie-Fans und Technikfreaks. Es ist spannend geschrieben und die Idee dieser Story ist genial umgesetzt. Man fiebert beim Lesen mit Luna mit und enthüllt die Machenschaften von PareCo und das Geheimnis von Lunas Identität. Wer allerdings ein Happy End benötigt, sollte dieses Buch lieber nicht lesen!

Autorin: Teri Terry
Titel: Mind Games
Verlag: Coppenrath

IMG_0459

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s