Messe-Fieber II

Text by Niklas.

Langsam wird es Zeit, einen etwas genaueren Blick auf die anstehende Leipziger Buchmesse zu werfen, und so möchte ich euch heute einige Veranstaltungen näher vorstellen, die mein Interesse geweckt haben.

Die Leseinsel Fantasy wurde ja bereits in einem anderen Blog-Beitrag angesprochen. Ich als bekennender Fan fremder Welten werde öfter zu diesem Eiland rudern. Einer der Gründe ist sogar politischer Natur: Anlässlich der Flüchtlingskrise hat der Wölfchen Verlag einen Kurzgeschichtenband herausgebracht, der Fantasy-Welten aus der Sicht von dort lebenden Völkern beleuchtet, die ebenfalls auf der Flucht sind. Sie existieren  in vielen Story-Universen, man denke nur an die Zwerge im „Hobbit“. Meist sind dies aber nur Randerscheinungen, um eine Geschichte mit Leben zu füllen. Selten wird solch eine Völkerwanderung im Detail betrachtet und eine Kurzgeschichten-Anthologie verspricht viele verschiedene Blickwinkel auf das Thema. Die Autoren Tom Daut und Torsten Exter lesen aus dem Buch „Flucht in ein sicheres Leben“, am 17. März (Donnerstag) auf der Leseinsel Fantasy in Halle 2, Stand H309 von 11.30 bis 12.00 Uhr. Ein handlicher Happen neuer Ideen vor dem Mittagessen also.

Fantastisch geht es auch weiter: An der Ausbildbar in Halle 5, Stand E507 werden am Samstag, den 19.03. die Autoren Michael Peinkofer und Nicole Gozdek ab 16.30 Uhr Einblicke in ihre Arbeit geben. Sie erzählen, wie ihr Weg vom kleinen Debütanten zu Bestseller-Autoren verlief, und sprechen über ihre Bücher „Die Ehre der Orks“ und „Die Magie der Namen“. Wer sich für den Beruf des Autors oder ihre neuen Bücher interessiert, ist bei den Buchhändler- und Bibliothekar-Azubis der Gutenbergschule willkommen.

Selfpublishing ist in der Buchbranche ein ganz großes Thema und so wundert es nicht, dass die an Preisen reiche Buchmesse mittlerweile auch für diese Autoren eine Auszeichnung bereithält. Initiiert von der Plattform Neobooks, wird der Indie Autor Preis am Samstag, den 19.03., am Forum Literatur in Halle 5, Stand D600 von 11.30 bis 12.00 Uhr an einen Autor aus dem Genre Fantasy oder Science Fiction verliehen. Nominiert sind unter anderem Miriam Pharo mit dem musikalischen Fantasy-Krimi „Der Bund der Zwölf“ und Marie Graßhoff mit „Kernstaub“, einer Dystopie, die sich mit dem Thema Wiedergeburt beschäftigt.

Und das ist nur eine Auswahl der zahlreichen interessanten Veranstaltungen, welche die Buchmesse dieses Jahr zu bieten hat. Nun muss es mir nur noch gelingen, nicht auf dem Weg dahin an einem anderen Stand kleben zu bleiben, dann wird es auch dieses Jahr wieder eine äußerst erlebnisreiche Woche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s